Willkommen bei BestMassage!

Klangschalenmassage

Im heutigen Tibet liegt der Ursprung der Klangschalen, welche im Himalaya bis zum Beginn des 20.Jh. handgefertigt wurden und für religiöse Zwecke gedient haben könnten. Bei der heutigen Verwendung der Klangschalen handelt es sich möglicherweise um eine moderne Abwandlung traditioneller Behandlungen und Riten. Traditionelle Elemente werden dabei mit dem Wissen um die intensive Wirkung der Schallwellen verknüpft und so eine neue Massageform geschaffen.

Nach traditioneller Herstellungsweise bestehen Klangschalen aus einer Legierung aus Kupfer und Zinn und können auch Begleitmetalle wie Eisen, Zink, Blei sowie Spuren von Silber, Gold und Selen enthalten. Daneben werden auch Klangschalen aus Quarz angeboten.

Um die Klangschale zu spielen, wird sie mit einem hölzernen Klöppel am Rand oder an der Außenseite gerieben. Der Klöppel wird dabei von außen um die Schale geführt, ähnlich einem Weinglas, welches durch Reiben des Randes zum Klingen gebracht wird. Die Töne unterscheiden sich je nach ausgeübtem Druck auf die Klangschale und je nach Untergrund, auf dem die Klangschale steht. Eine zweite Möglichkeit ist das Anschlagen des Klöppels unterhalb des Randes. Je nach verwendetem Klöppel und Klangschalenform können die Töne hell oder dunkel erklingen.

Die Klangschalenmassage nutzt die Wirkung der Töne verschiedener Klangschalen, um den Behandelten in einen tranceähnlichen Zustand zu versetzen und so eine positive Beeinflussung auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene zu erreichen. Störungen der Chakren, seelische Verspannungen und Blockaden können damit gelöst werden.

Nach energetischem Ansatz geht man davon aus, dass das Meridiansystem durch die Schwingungen harmonisiert und die Energie zum Fließen gebracht wird. Dies erzeugt positive Effekte, wie eine generelle Stimmungsaufhellung. Energiemangel und Energieüberschuss können so ausgeglichen werden und zu einer verbesserten Funktion der betroffenen Organe führen. Eine der positiven Auswirkungen ist die Linderung chronischer Schmerzen.

Weitere Theorien begründen die Wirkung der Klangschalenmassage damit, dass der menschliche Körper überwiegend aus Wasser besteht, welches durch die Schallwellen in Bewegung gebracht wird und so wie eine innere Massage auf die Körperzellen wirkt.

Im Bereich Wellness werden Klangschalen zur Förderung des Entspannungszustandes des Klienten eingesetzt und sollen das Wohlgefühl stärken. Die sanften Vibrationen führen dazu, dass der Behandelte in sich gehen und äußere Reize ausschalten kann. Die Töne haben eine beruhigende Wirkung und können beim Stressabbau unterstützen.

Die Anwendung der Klangschalenmassage erfolgt mittels speziell gefertigter Klangschalen unterschiedlicher Größe, um eine Varianz der Töne zu erreichen. So können die Töne je nach Klangschalen höher oder tiefer ausfallen.

Die Schalen werden auf den Körper aufgesetzt oder über den Körper gehalten und angeschlagen, damit sich so der Schall, der als Vibration aufgenommen wird, auf den Körper übertragen kann. Die Schwingungen ersetzen die klassischen Berührungen und Entspannungsmusik während der Massage. Die erzeugten Schallwellen breiten sich wellenhaft in jede einzelne Zelle aus.

Während der Behandlung ist der Klient bekleidet und nimmt auf einer Auflage auf dem Boden oder auf einer Massageliege eine Liegeposition ein.

Neben dem Einsatz im Wellnessbereich bieten Naturheilkundlichen Praxen und Heilpraktiker diese Technik an, um beispielsweise Stimmungsschwankungen, leichte Depressionen, Kopfschmerzen und Migräne auf sanfte Weise behandeln zu können.